DSA BreathPass™ handanalysegerät

Das finnische Unternehmen Deep Sensing Algorithms Oy (DSA) hat ein einzigartiges Gerät zum Testen von COVID-19 entwickelt, den DSA BreathPass™. Das Handanalysegerät identifiziert das COVID-19-Virus in der ausgeatmeten Luft und die Diagnose ist innerhalb von Sekunden abgeschlossen.

Im Herbst 2020 hat Tepcomp einen Kooperationsvertrag mit DSA unterzeichnet und wird in Zukunft für die Herstellung der Geräte verantwortlich sein. Die Herstellung von Gesundheitsgeräten gehört zu den Kernkompetenzen von Tepcomp und das Unternehmen verfügt über das Zertifikat ISO 13485, das für die Herstellung von Medizinprodukten erforderlich ist.

„Tepcomp verfügt über jahrzehntelange Erfahrung und einen guten Ruf in Bezug auf Geräte im Gesundheitswesen. Die Produktion des Gerätes BreathPass™ umfasst anspruchsvolle Arbeitsschritte und sensible Technologie, aber haben wir volles Vertrauen in das Fachwissen von Tepcomp und die Einhaltung strenger Qualitätsstandards“, sagt Pekka Rissanen, Geschäftsführer von DSA.

Tepcomp ist seit Herbst am Prototyping des neuen Gerätes und am NPI-Prozess (New Product Introduction) beteiligt, bei dem der Prototyp zu einem fertigen Produkt für die Produktion optimiert wird.

Mit BreathPass™ ist das Testen von COVID-19 schneller und flexibler sowie deutlich günstiger. Mit dem Gerät beträgt die durchschnittliche Dauer der Probenentnahme 15 Sekunden und das System ist alle zwei Minuten für eine neue Person bereit. BreathPass™ basiert auf einer von Professor Risto Orava entwickelten Technik, bei der Nanosensoren im Analysator die Eigenschaften der menschlichen Atemluft identifizieren. Die Messdaten werden über eine App am Telefon an den Cloud-Dienst übertragen und das Testergebnis ist in wenigen Sekunden fertig.

Die Verwendung von BreathPass™ wurde so konzipiert, dass sie einfach, schnell und sicher ist. Das Gerät ist auch durch jene Tatsache bahnbrechend, dass dieselben Analysatoren in Zukunft wahrscheinlich dazu verwendet werden können, auch andere Krankheiten durch Ausatmen zu identifizieren.

„Tepcomp weiß, wie man Geräte kostengünstig herstellt, und ihre Kapazität reicht auch für große Chargen aus. Wichtig ist, dass wir die Möglichkeiten haben, die Kapazität in einem flexiblen und schnellen Zeitplan zu erhöhen“, sagt Rissanen. 

„Tepcomp verfügt über jahrzehntelange Erfahrung und einen guten Ruf in Bezug auf Geräte im Gesundheitswesen. Die Produktion des Gerätes BreathPass™ umfasst anspruchsvolle Arbeitsschritte und sensible Technologie, aber haben wir volles Vertrauen in das Fachwissen von Tepcomp und die Einhaltung strenger Qualitätsstandards.“

„Tepcomp weiß, wie man Geräte kostengünstig herstellt, und ihre Kapazität reicht auch für große Chargen aus. Wichtig ist, dass wir die Möglichkeiten haben, die Kapazität in einem flexiblen und schnellen Zeitplan zu erhöhen.“